Dr. Tiberius Brown entdeckt Builder Artefakt

Moriga, 26.12.3030

Wie am gestrigen Weihnachtstag bekannt wurde hat der exzentrische Archäologe Dr. Brown in den Höhlen von Moriga ein Builder Artefakt von – wie er über sein Team mitteilen lässt – bahnbrechender Bedeutung für die interstellare Raumfahrt entdeckt. Wie aus dem näheren Umfeld des Wissenschaftlers hervorgeht handelt es sich um eine nahezu vollständig erhaltene goldfarbene Gravurplatte mit Kreis- und Linienmustern, deren Bedeutung nach Auffassung des Professors noch nicht vollständig entschlüsselt werden konnte.

Gerüchten zufolge soll es sich dabei um einen antiken Kartenausschnitt des lokalen Spiralarms unserer Galaxis handeln auf dem ein Teil eines großen zusammenhängenden Netzwerkes antiker Sternentor-Verbindungen verzeichnet sei.

Leider hält Dr. Brown aktuell die Entdeckung noch unter Verschluss, so das noch keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Gesetzt den Fall jedoch das auf einen Schlag viele Neue Sternentorverbindungen zur Verfügung stünden, befürchten Experten einen gravierenden Einfluss auf die wirtschaftliche Situation all jener Konzerne die in die Produktion und Wartung von interstellaren Antrieben involviert sind. Das genaue finanzielle Risiko einer solchen Entdeckung sein momentan noch nicht abzusehen.

Da es jedoch als sicher gilt, das Dr. Brown seine Entdeckung – wie schon oft in der Vergangenheit – ohne Rücksicht auf wirtschaftliche Auswirkungen über seine Stiftung der Allgemeinheit zugänglich machen wird, scheinen sich die Vorstandsetagen einiger Großkonzerne bereits mit dem Hinweis „Kein Kommentar“ auf eine rechtliche Auseinandersetzung vorzubereiten.

Network42 News

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen