#2420
imported_mirc
Mitglied

Der folgende Text ist Teil einer Artikelserie die das komplette 3. Kapitel des RiftRoamers Regelwerkes wiedergibt und etwas Feinschliff und Modernisierung vertragen könnte.

Die Dritte Expansion
Das Jahr 2300 brachte dem Menschen den RIFT-Antrieb, eine Technologie, die es ihm ermöglichte schneller als das Licht durch den Raum zu reisen, ohne dabei vollständig in ein höheres Kontinuum wechseln zu müssen. Vollständige Interaktion mit dem Normalraum war dadurch gewährleistet, Fehlnavigation oder verirrte Hyperraumsprünge gehörten der Vergangenheit an und endlich waren interstellare Kreuzfahrten auch ein sehenswertes Ereignis.
Kolonieschiffe in dieser Zeit brachten es auf stattliche 200.000 bis 2 Mio. Kolonisten nebst Ausrüstung. Die Weltbevölkerung stieg mit geringerer Zahl und erstmals übertraf die Abwanderung das Bevölkerungswachstum. Mehr als 160 Mio. Menschen pro Jahr brachten diese Schiffe in die Kolonien. Auch wurden von den älteren großen Kolonien (noch nannte man diese nicht „Kernwelten“) wiederum Kolonieprojekte gefahren, so das ein unüberschaubares Wachstum des von Menschen besiedelten Raumes eintrat.
Das größte Schiff dieser Zeit, die „Santa Carolina de los Guerres“ traf zugleich das tragischste Schicksal. Es hatte eine Rumpflänge von 3622m, eine Breite von knapp über 400m und eine Höhe von 264m. Auch hier wurde die mittlerweile klassische Form eine Hohlzylinders gewählt. Die große Dame konnte 2,25 Mio. Kolonisten mit 1,4 Parsek pro Tag transportieren, brachte es auf 12 Reisen im Jahr und transportierte bis zu ihrem tragischen Verschwinden im Jahr 2471 AD mehr als 800 Mio. Menschen in ihren 37 Jahren Dienstzeit.
Ihr Ende trat augenscheinlich auf einer Reise nach Danthorin mit mehr als 1,6 Mio. Menschen an Bord ein. Das Schiff kam niemals an seinem Ziel an. Monatelang wurde danach gesucht, aber weder das Schiff noch das Wrack wurden je wieder gefunden.
Der interstellare Tourismus kam in Fahrt und die zentrale Regierungsinstanz der USC in Paris, der Grand Council, schaffte diverse Gesetze zur Konsolidierung der Mitgliedswelten. Das Ziel war eine starke Infrastruktur und eine in hohem Maße effiziente Raumflotte zur Verteidigung der interstellaren Grenzen der USC. Zwar war es schwierig ohne Beweise die nötigen Mittel für die Konsolidierung bereitzustellen, doch die trotz aller Geheimhaltung kursierenden Gerüchte über Fremdrassen (Aliens), Raumschiffsichtungen und Ruinenstädte (die natürlich allesamt dementiert wurden) waren für eine Zustimmung des Rates ausreichend.
Die Konsolidierungsklausel der Verfassung der USC erlaubte es den Mitgliedstaaten nicht Mittel für eine weitere Besiedlung des interstellaren Raumes aufzuwenden, wenn nicht zuvor ein bestimmter Prozentsatz der bisherigen Kolonien auf der technologischen Stufe des Regierungssystems waren und eine entsprechende militärische Flottenstärke erreichten. Gegenüber der kommerziellen Besiedlung des Alls war dies natürlich ein gewaltiger Hemmschuh, der darin Resultierte, das sich Großkonzerne in den neu kartographierten Gegenden des interstellaren Raumes breit machten und dort jegliche profitschmälernde Investition oder jeden unrentablen Paragraphen der Verfassung ignorierten, die innerhalb der Grenzen der USC per Gesetz notwendig war.
In letzter Konsequenz führte dieser Umstand zur Bildung einer unabhängigen Institution die die Geschicke der Randzonen kontrollierte. Die Interstellar Colonial Authority (ICA) wacht über die Einhaltung eines Mindestmaßes an Menschenrechten und sozialer Absicherung. Gestützt wird die ICA durch die Interstellar Colonial Patrol (ICP) und die Interstellar Trade Administration (ITA). Erstere wacht über die Einhaltung der Anordnungen der ICA und letztere über die Einhaltung der Handelsbestimmungen.
Zum Ende der 3. Expansion hatte sich das Problem der Überbevölkerung auf der Erde stabilisiert. Das Natural Wildlife Redevelopment Project, das nach dem Ökokollaps von 2054 AD die Regenerierung der terranischen Ökosphäre verfolgte hatte dank nanotechnologischer Unterstützung ab 2120AD die Erwartungen lange schon übertroffen und die Erde war erneut zu einem Juwel unter den Sternen