• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2264
    imported_mirc
    Mitglied

    Bezeichnung
    Handelssimulation

    Beschreibung
    In meiner (Wahn-) Vorstellung schwebt mir vor ein universelles Assett Management System (AMS) zu implementieren das auch die Infos auf dem eCharakterbogen berücksichtigt, Einkäufe und Verkäufe, wie auch Auktionen ermöglicht und das Management und Tracking aller Gegenstände (die im Besitz eine PC oder NPC sind) innerhalb des Spiels erlaubt. Das ganze könnte soweit gehen, das über das Handelssystem auch Skillpakete (Bücher, Kurse, Seminare) und Fittings (Schiffskomponenten) besorgt und verwendet werden können.
    Die Preise sollten die lokale Marktsituation wiederspiegeln können und Angebot und Nachfrage unterliegen. Je nach Anzahl der Spieler könnte man dies entweder anhand der verhältnismäßigen Nachfrage oder anhand angenommener Werte realisieren. Auf diese Weise wäre das Pen&Paper Spiel gut mit dem Computerspiel verknüpfbar. Auch Warentransporte oder zerstörte oder verlorene Besitztümer könnten im Auge behalten werden. Wenn Spielleite am Ende eines Abenteuers über ein geeignetes Tool/ Formular die entsprechenden Bewegungen ins Netz einpflegt oder den Spielern ermöglicht selbst die geänderten Werte zu überspielen (freigabe durch GM) so könnte ein unbeschreiblicher Mehrwert gewonnen werden.

    Ansätze zur Implementation / Umsetzung
    Ein Datenbankabzug des Charakters könnte im eCharakterbogen durch eine MYSQL-Datenbabkabfrage aus OpenOffice heraus eingebunden werden. Das Spiel selbst würde über Pythonskripte mit der Datenbank kommunizieren. Die Ausrüstung, SKills, Fahrzeuge, Planeten, etc.pp. sind lediglich Tabellen mit relationalen Verbindungen die in einer Online MYSQL-Datenbank liegen.

    Beispiele
    EVE – Handelssimulation, Tracking, etc.
    X3 – Handelssimulation, Tracking, etc.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.