Neben Belt City, der den ganzen Äquator von Antari Prime umfassenden Hauptstadt und einzigen Siedlung auf der Oberfläche des dritten Planeten um den Stern Antares besitzt die Welt zahlreiche uralte Wolkenstädte, die durch die Atmosphäre treiben. Das diese durch eine hoch technische Anti-Grav Technologie in der Luft und in der Waage gehalten werden ist völlig unstrittig, doch niemand hatte diese Lehrstellen entsteht der beim Auftauchen der ersten Menschen im 2166 bewohnt oder gewartet. Sie waren einfach nur da.

Heute sind die meisten der 237 Wolkenstädte von Menschen, Vaeron’Yar, Caalixiri, Veluga und Neleeri bewohnt. Sie sind die Hauptraumhäfen und Warenumschlagplätze des Planeten. Fast alle Touristen begeben sich hierher, größtenteils zum SkySurfen (Anti-Grav Surfbretter für den wilden Ritt durch die Wolken).

Belt City unten ist hauptsächlich ein Industrie-, die Geschäfts- und Arbeiterviertel. Auch hier gibt es Hotels, Werften und alle notwendigen unterstützenden Wirtschaftsbetriebe.

Vier Wolkenstädte sind geostationär verankert und operieren als Skylift-Zwischenstationen in den Orbit. Die Skylifte, deren orbitale Endpunkte, die Wolkenstädte und die Bodenstationen gab es zur Zeit der Ankunft der ersten menschlichen Siedler bereits. Das Gleiche gilt für die Startown um die Bodenstationen herum.

Dieser Anlagen waren ebenfalls verlassen aber größtenteils intakt. Die Installationen tragen die architektonische Handschrift der Shak’Maral, von denen sie doch niemand mehr existierte. Die bekannten Shak’Maral Reiche von heute haben keine Kenntnis mehr von diesen alten Siedlungen.

Die hier genutzte Technologie ist jedoch größtenteils so genannte Blackbox Technik, so bezeichnen die Menschen jegliche wartungsfreie und gekapselte Technik, die ohne weiteres Zutun zuverlässig funktioniert, aber beim Auseinandernehmen unweigerlich zerstört wird. Die Antari haben gelernt dies zu akzeptieren und zu nutzen. Sollte tatsächlich einmal eines dieser Artefakte zerstört werden, so wird das defekte Teil durch eigene oder eingekaufte Technologien ersetzt (hier kommt der weit reichende Handel mit den Vaeron’Yar zum Tragen).