CNS Cetania, Kardomah-System

01.02.3030

Wie gestern die Naval News Agency (NNA) mit Sitz in New Paris (Mars) verkündete sind die drei Flottenverbände die für die Santora Kriese abkommandiert sind auf Warteposition im Kardomah-System gegangen um dringende Reparaturarbeiten an der „CNS New Caledonia“, Vincent O’Mearas Flagschiff, durchzuführen.

Vice-Admiral O’Meara wird im Anschluß das Kommando über die Einheiten der 408. Territorial Reserve Fleet übernehmen die nun in die Linie der 131. Strike Fleet eingegliedert werden. O’Meara äußerte sich zuversichtlich über die Zusammenarbeit mit den Reservisten. Ihr Ausbildungsstand und Trainingsniveau sei beachtlich und werde maßgeblich zur lösung der Krise beitragen.

Inzwischen ist die Sternenfestung „CNS Eridana“ mit ihren mobilen Werftanlagen und Depoteinrichtungen im Kardomah-System eingetroffen. An Bord des Mobilen Flottenstützpunktes befinden sich neben zahlreichen Ersatzjägerstaffeln auch ein Battalion ExFo Marines um evtl. die Zivile Ordnung im Einsatzgebiet wiederherstellen zu können. Derzeitig sieht das Mandat einen derartigen Einsatz jedoch nicht vor.

In der kommenden Woche werden die 131. die sich hier mit der 42. und der 28. Strike Fleet, sowie der 133. ExFo Fleet und der nun in die 131. integrierten 408. Territorial Reserve Fleet zu einem Kampfverband zusammengeschlossen haben unter begleitung der Sternenfestung „CNS Eridana“ in das primäre Operationsgebiet vordringen. Um einen Eklat wie unlängst beim Einsatz der 131. zukünftig zu vermeiden sind die 308. Territorial Reserve Fleet, die 313. Reserve Strike Fleet und die 231. Reserve Strike Fleet in das Operationsgebiet verlegt worden.

Um das entstehende Machtvakuum in der Spanish Main zu kompensieren wurden weitere Reserveflottenvebände aus der Kernregion in die Gebiete entsand deren Flotte für die Santora Krise eingesetzt werden. Ein zeites Mal werde sich die USC Navy nicht überrumpeln lassen. Man habe den Gegner einmal unterschätzt, dies solle sich nicht ein zweites Mal wiederholen.

[ma] Zuletzt aktualisiert am: 22.04.2002