Mars, Solaris 

13.01.3030

Wie gestern von der Mars University in New Paris bekanntgegeben wurde wird Professorin Julia Hergenberg und ihr Team einen neuen Versuch unternehmen, einen Temporaltransporter in Betrieb zu nehmen. Bei einem ganz ähnlichen Versuch kam es im Jahr 3000 AD bereits zu einem schweren Zwischenfall, bei dem eine Explosion schwere Schäden am Forschungslabor hinterlassen hatte. Wie durch ein Wunder kam damals niemand ernsthaft zu Schaden.

Auf die Frage ob das Risiko eines solchen Versuches überhaupt kalkulierbar sei antwortete Hergenberg: „Die experimentelle Forschung an Alien-Relikten birgt immer ein gewisses Risiko. Der Neue Versuch ist allerdings deutich besser abgesichert als der Letzte und wird an einem geheimen Ort in der Wüste durchgeführt.“ Und auch von offizieller Seite – wir beziehen uns hier auf üblicherweise gut informierte Insiderquellen des Grand Council – wurde verlautet das diese Forschungen für die Verteidigung der USC von immenser Wichtigkeit seien. Ein Debakel wie 2575 AD sei nicht durch Stagnation auf diesem Gebiet zu vermeiden.

[cns/ma] Zuletzt aktualisiert am: 5.2.2002