Hermée ist ein gigantischen Gasriese mit mehreren deutlich sichtbaren Ringen der von mehreren großen Planeten umkreist wird, auf denen sich miteinander verknüpfte Segmente des Starways befinden.

 

Der Starway ist eigentlich eine künstliche Bezeichnung, denn es gibt dieses Konstrukt schon sehr viel länger als es den Menschen gibt. Die planetengebundenen künstlichen Wurmlöcher haben die gleiche Funktionen wie die überall in der Galaxis verteilten Sternentore, nur das diese von wurden Fahrzeuge und Luftfahrzeugen durchquert werden können und so verschiedene Planeten miteinander verbunden werden. Es gibt offensichtlich kaum solche Segmente in der U.S.C. – oder diese sind bisher unentdeckt geblieben.

 

Zwischen den Toren einer Welt befindet sich eine wartungsfreie, selbst erhaltende Straße bzw. Fahrbahn (ohne jegliche Markierungen). Es sind mehrere Tore pro Planet möglich.

Hermée besitzt 18 Tore und ist eine dicht besiedelte Caalixiri Welt, sie liegt etwa 75 Lichtjahre von Sol entfernt. Die Infrastruktur der zahlreichen Großstädte schließt die durch den Starway geschaffenen Verkehrswege mit ein. Dies ergibt ein sauber ineinandergreifendes Geflecht aus Verkehrswegen.

 

Hermée bietet die bidirektionale Verbindungen nach Caalix, der Hauptwelt des Caalixiri Reiches, aber auch Verbindungen nach Antari Prime, wurde Starway entlang des Äquators verläuft.

 

Entlang der Hauptrolle des Starway, von denen allein sechs durch das Hermée System gegen, herrscht ein reger Fahrzeugverkehr aus Regionen der Galaxis die teilweise ausschließlich über den Starway mit dem bekannten Raum verbunden.